flitched9000 (flitched9000) wrote,
flitched9000
flitched9000

  • Mood:
  • Music:

Great War

Großes Hauptquartier, 4. Januar.
Westlicher Kriegsschauplatz:
Abgesehen von mehr oder weniger schweren Artilleriekämpfen herrschte an der Front im allgemeinen Ruhe. Nur bei Thann im Oberelsaß zeigte der Feind lebhafte Tätigkeit. Nach einem überwältigenden Feuer auf die Höhe westlich Sennheim gelang es ihm in den Abendstunden, unsere zusammengeschossenen Schützengräben auf dieser Höhe und anschließend das von uns hartnäckig verteidigte – in den letzten Tagen öfters erwähnte – Dorf Steinbach zu nehmen. Die Höhe wurde nachts im Bajonettangriff von uns wiedergenommene um den Ort Steinbach wird noch gekämpft.
Östlicher Kriegsschauplatz:
Die Lage im Osten hat sich nicht verändert. Unsere Angriffe in Polen östlich der Rawka werden fortgesetzt.
Oberste Heeresleitung.


Wien, 4. Januar. Amtlich wird verlautbart:
In den hartnäckigen Kämpfen im Raume südlich Gorlice, die sich unter den schwierigsten Witterungsverhältnissen abspielten, sicherten sich unsere braven Truppen durch Besitznahme einer wichtigen Höhenlinie eine günstige Basis für die weiteren Ereignisse.
In den Karpathen keine Veränderung; im oberen Ungtale nur kleinere Gefechte.
Während der Kämpfe der Weihnachtszeit wurden am nördlichen Kriegsschauplatz 37 Offiziere und 12698 Mann gefangen.
Der Stellvertreter des Chefs des Generalstabes v. Hoefer, Feldmarschalleutnant.

Conrad began preparations for an offensive in Galicia, urgently requesting that Hindenburg and Ludendorff send four to five German divisions to the east. It was turned down by Falkenhayn. Without consulting Falkenhayn, Hindenburg and Ludendorff promised Conrad several German divisions.

Conrad received a report from the Austro-Hungarian military attaché in Rome stating that Italy was preparing to enter the war on the Allied side and that the Italian Army would be fully ready by the end of March.
Monday, 4 January 1915
Russian victories at Sarikamish and Ardahan; Turkish army corps destroyed at the former.
On January 4, Hafız Hakkı toured the front line. He told İhsan that the battle was over unless some of the troops on the Allahüekber Mountains were still alive.
The Russians defeated a large Turkish army in the Caucasus at Sarikamish. The battle was fought in a temperature of 30 degrees below zero and more than 30,000 Turks froze to death. Before this, the Russians had asked the British to stage a diversion against the Turks to draw them away from Russia.
Части Сарыкамышского отряда Кавказской А окружили и полностью пленили 9 к 3 А (тур.) юго-восточнее п. Бардиз.
Сражение при Сарыкамыше (9 (22) декабря 1914 года4 (17) января 1915 года).
16 (29) декабря с подходом резервов русские войска отбросили противника и перешли в контрнаступление. 20 декабря (2 января) был отбит Бардус, а 22 декабря (4 января) — окружён и пленён весь 9-й турецкий корпус.
Источник Wikiпедюшник

French advanced opposite Nieuport and consolidated at St Georges.
French completed recpture of Steinbach (Alsace).

HM submarine C31 Lost off Belgian coast. C.31, submarine, lost around this date, cause unknown, off Belgian coast, declared lost on 7th. HMS C31 (RN): The C-class submarine struck a mine in the North Sea off the coast of Belgium and sank with the loss of all sixteen crew.

Fist unit of Drifter Patrol arrived at Dover; By June Patrol numbered 132 drifters and 3 yachts.
HMS King George V, rejoined 2nd Battle Squadron.

German airmen over British camp in GSW Africa.

London Stock Exchange reopens (see July 31st, 1914).

Montag
Der Plan der US-amerikanischen Regierung, zur Schaffung einer eigenen Handelsflotte für 30 Mio. Dollar (144 Mio. Mark) ausländische Schiffe aufzukaufen, stößt im Senat auf Kritik.

Der Vatikan gibt bekannt, dass die kriegführenden Staaten auf die Anregung des Papstes über den Austausch schwerverwundeter Gefangener zustimmend reagiert haben.
Wien, 4. Januar. (W. B.)
Papst Benedikt XV. hat am 31. Dezember an Kaiser Franz Josef nachfolgendes Telegramm gerichtet:
“Im Vertrauen auf die Gefühle christlicher Nächstenliebe, von der Ew. Majestät beseelt sind, bitten wir Ew. Majestät, dieses unheilvolle Jahr zu beenden und das neue zu eröffnen mit einer Handlung souveräner Großmut, indem Ew. Majestät unseren Vorschlag annehmen, daß zwischen den kriegführenden Staaten ein Austausch der für den Militärdienst künftig als untauglich anzusehenden Kriegsgefangenen stattfinden möge.”

1st elected Jewish governor, Moses Alexander, takes office in Idaho

Berlin, 4. Januar. (W. B. Amtlich.)
Die “Norddeutsche Allgemeine Zeitung” schreibt:
Die Beschießung der drei englischen Küstenplätze Hartlepool, Scarborough und Whitby durch deutsche Seestreitkräfte ist in der englischen Presse als völkerrechtswidrig angegriffen worden. Es wird uns vorgeworfen, daß wir offene Plätze ohne vorherige Ankündigung beschossen und dadurch den Tod zahlreicher Zivilpersonen herbeigeführt hätten. Die Vorwürfe sind völlig unbegründet. Zunächst unterliegt es keinem Zweifel, daß wir bei einer Beschießung durch Seestreitkräfte an völkerrechtliche Vertragsbestimmungen nicht gebunden sind, denn der einzige in Betracht kommende Vertrag, das neunte Haager Abkommen, betreffend die Beschießung durch Seestreitkräfte in Kriegszeiten, vom 18. Oktober 1907, findet in dem gegenwärtigen Kriege an sich keine Anwendung, da er nicht von sämtlichen Kriegführenden ratifiziert worden ist und mithin gemäß Art. 8 auch die Vertragsmächte nicht bindet.

Die Bestimmungen des Abkommens müssen daher nur insoweit beachtet werden, als sie den allgemeinen völkerrechtlichen Grundsätzen entsprechen. Ob hiernach die Beschießung unverteidigter Plätze verboten ist, steht nicht ohne weiteres fest, da beispielsweise englische Seestreitkräfte im Krimkriege offene russische Küstenplätze bombardiert haben. Gleichwohl haben sich die deutschen Seestreitkräfte streng an die Bestimmungen des Haager Abkommens gehalten. Nach Art. 1 und 2 unterliegen der Beschießung alle verteidigten Plätze sowie alle militärisch verwendbaren Einrichtungen in unverteidigten Plätzen. Diese Voraussetzungen treffen bei den von unseren Seestreitkräften beschossenen englischen Küstenplätzen zu. Hartlepool gehört nach der amtlichen britischen “Monthly Army List” zu den Coast Defences (Küstenbefestigungen), die in Friedens- und Kriegszeiten von britischen Landstreitkräften besetzt sind. Diese haben auch die angreifenden deutschen Schiffe aus ihren Batterien beschossen. Scarborough ist zwar nicht in der britischen Armeeliste ausdrücklich als befestigter Küstenplatz verzeichnet, doch befindet sich hart am Nordrand der Stadt eine durch Drahtverhau geschützte, von See aus deutlich erkennbare Schanze mit einer nach See gerichteten Batterie von sechs 15 Zentimeter-Schnelladekanonen, ferner auf Scaborough Rock eine Kasernenanlage (Baracke) und am Südrand der Stadt eine amtlich verzeichnete Funkenstation. Whitby hat nach der amtlichen britischen “Monthly Navy List” eine Küstenwache-Signalstation (coast guard station), die in Krieg und Frieden von der britischen Marine bedient wird. Die deutschen Seestreitkräfte haben nur auf diese Station geschossen, wie dies auch britischerseits zugegeben wird. Daß die im Art. 2 Abs. 1 und Art. 6 des Haager Abkommens vorgesehenen Ankündigungen der Beschießung ohne Gefährdung der Erfolge nicht ergehen konnten und daher auch nach den angeführten Bestimmungen nicht zu ergehen brauchten, ergibt sich ohne weiteres aus der militärischen Sachlage. So bedauerlich es ist, daß den Angriffen der deutschen Schiffe auch Zivilpersonen zum Opfer gefallen sind, so nachdrücklich muß nach den vorstehenden Ausführungen betont werden, daß sich diese Angriffe durchaus in den Grenzen der völkerrechtlich erlaubten Kriegführung gehalten haben.


День № 348 22 декабрь 1914
Северный гусляр № 07 22 декабрь 1914
Tags: banksters, coca-cola, competition crusade, crime, crony capitalism, history, war economy, былое и думы
Subscribe

promo flitched9000 april 27, 2013 20:19 5
Buy for 10 tokens
ПредуведомлениеLibero™: цените каждое обкакивание! Moment™: цените каждый момент! Напоминание «Я смотрю на себя, как на ребёнка, который, играя на морском берегу, нашел несколько камешков поглаже и раковин попестрее, чем удавалось другим, в то время как неизмеримый океан истины…
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments